www.pfaelzischer-schachbund.de / 4: Nachrichten / 4.1: Pfälzischer Schachbund > Berichte Rheinland-Pfalz-Ligen nach der 5. Runde
.

Berichte Rheinland-Pfalz-Ligen nach der 5. Runde

16.01.2019   PSB, Offizielles, Bericht von Lothar Kirstges

1. Rheinland-Pfalz-Liga: Heidesheim weiterhin auf Aufstiegskurs

In der fünften Runde musste der verlustpunktfreie Spitzenreiter Heidesheim beim ärgsten Verfolger SK Ludwigshafen antreten. Beide Mannschaften streben den Wiederaufstieg in die Oberliga Südwest an. Mit einem 4:4 Unentschieden gab Heidesheim zwar den ersten Punkt ab, konnte den Verfolger aber auf Distanz halten. Die Rheinhessen profitieren auch von der überraschen hohen Niederlage des SC Pirmasens, der dem SV Koblenz II deutlich mit 2:6 unterlag. Ebenfalls deutlich mit 6,5:1,5 fiel der Sieg der Sfr. Mainz bei Landskrone aus. Der TSV Schott Mainz II siegte bei Siershahn knapp mit 4,5:3,5 und schloss zum Verfolgerfeld auf. Am Tabellenende droht Landau II den Anschluss zu verlieren. Mit 2,5:5,5 war man gegen die SG Trier chancenlos und bleibt Schlusslicht.

2. Rheinland-Pfalz-Liga Nord: Heimbach-Weis bleibt vorne

Spitzenreiter Heimbach-Weis/Neuwied II gab sich am fünften Spieltag keine Blöße. Mit 5,5:2,5 nahm man beide Punkte aus Lahnstein mit. Die Gastgeber müssen nun aufpassen, dass sie nicht in die Rheinland-Liga absteigen. In dieser Gefahr schwebt auch die SG Trier II, die beim SV Koblenz III mit 1:7 untergingen. Remagen-Sinzig II gab gegen den SC Wittlich mit einem 4:4 einen wertvollen Punkt im Aufstiegskampf ab. Der SC Kettig büßte gar beide Punkte an eigenen Brettern bei der 2,5:5,5 Niederlage gegen den VfR-SC Koblenz II ein. Den ersten Saisionsieg erzielten die Sfr. Nickenich mit einem 4,5:3,5 gegen den VfR-SC Koblenz I.

2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd: Speyer/Schwegenheim übernimmt die Tabellenspitze

Das Spitzenspiel der fünften Runde fand in Bingen statt, wo der verlustpunktfreie Neuling SK Bingen auf den Titelfavoriten Speyer/Schwegenheim traf. Dabei bekam der bisherige Spitzenreiter seine Grenzen aufgezeigt. Die Gäste aus der Pfalz dominierten mit 7:1 das Spiel und setzten sich selbst auf die Führungsposition. Erster Verfolger ist jetzt die SG Kaiserslautern, die sich in Bellheim mit 6:2 durchsetzten. Der Post SV Neustadt gewann mit 4,5:3,5 gegen nur sechs Gäste aus Gau Algesheim. Mit einem 4:4 Unentschieden sammelten der SK Frankenthal und die Gäste aus Lambsheim jeder einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Der SC Niederkirchen war aufgrund des Rückzugs von Schott Mainz III spielfrei.

Dieser Artikel wurde bereits 25 mal angesehen.