www.pfaelzischer-schachbund.de / 4: Nachrichten / 4.9: Bezirk IV > Telefonsprechstunde mit dem Präsidenten des Pfälzischen Schachbundes
.

Telefonsprechstunde mit dem Präsidenten des Pfälzischen Schachbundes

Der Landessportbund Rheinland – Pfalz sowie die Sportbünde Pfalz, Rheinhessen und Rheinland haben ein digitales Meldesystem installiert, mit den zu erwartenden Schäden im organisierten Sport aufgrund der Coronavirus Krise online abgefragt werden sollen. Die rund 6300 Vereine und 250 Fachverbände in Rheinland – Pfalz sind bis zum 15.04.2020 aufgerufen, gravierende Einschnitte ihrem Dachverband anzuzeigen – mit Hilfe eines Fragebogens auf der Seite www.sportbund-pfalz.de.

“ Uns ist bewusst, dass die Vereine im Pfälzischen Schachbund und auch die Mitglieder selbst sich in der Corona – Krise in schwierigen finanziellen und personellen Situationen befinden und Hilfe brauchen“, erklärte der Präsident des Pfälzischen Schachbundes Bernd Knöppel. Es gilt daher nunmehr die Situation in den einzelnen Vereinen und Schachabteilungen festzustellen und die Fakten zusammenzutragen. Wir wollen schauen, ob und wie wir den Vereinen und Mitgliedern Unterstützung zukommen lassen können im Rahmen unserer Möglichkeiten, so Knöppel weiter.

Die Vereine und Schachabteilungen werden aufgerufen, sich an der Umfrage des Sportbundes zu beteiligen. Gerne können sie auch ihre Mitteilungen direkt an Bernd Knöppel per E-Mail oder schriftlich richten bzw. ihm telefonisch mitteilen. Bernd Knöppel ist wie folgt zu erreichen:

Bernd Knöppel
Schraderstraße 34
67227 Frankenthal
E-Mail: bknoeppel@aol.com
Tel.: 0170/9855101

Bernd Knöppel bietet auch ab sofort jeweils samstags, beginnend dem 04.04.2020 von 15.00 – 17.00 Uhr, eine Telefonsprechstunde für Interessierte an. Die Vereine, Schachabteilungen und Mitglieder können dort ihre Anliegen und Probleme persönlich vortragen und mit ihm besprechen. Auch außerhalb dieser Sprechstunde steht Bernd Knöppel gerne als Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zur Verfügung.