www.pfaelzischer-schachbund.de / 4: Nachrichten / 4.1: Pfälzischer Schachbund > Wechselfrist und Frist für die Mannschaftsmeldungen im Pfälzischen Schachbund
.

Wechselfrist und Frist für die Mannschaftsmeldungen im Pfälzischen Schachbund

Die Gemeinsame Spielkommission der Schachbundesliga sowie der Bundesspielkommission für die 2. Bundesligen haben sich darauf geeinigt, den Liga–Spielbetrieb der Saison 2019/2020 regulär zu Ende zu spielen. Diesem Vorhaben möchten sich auch die Oberliga Südwest und die Rheinland–Pfalz–Ligen anschließen.

Wann der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann, hängt davon ab, wann ohne Gesundheitsgefährdung für die Spielerinnen und Spieler wieder gespielt werden kann.

Das Erweiterte Präsidium des Pfälzischen Schachbundes wird am 04.07.2020 das weitere Vorgehen für den Mannschaftsspielbetrieb im Pfälzischen Schachbund beraten.

Für die Wechselfrist im Pfälzischen Schachbund gilt wie auch in der Oberliga Südwest und den Rheinland–Pfalz–Ligen folgende Regelung ab sofort:

Bis zur Beendigung der aktuellen Saison gilt die aktuelle Spielberechtigung. Der Termin, bis wann Spierinnen und Spieler im Falle eines Vereinswechsels für einen neuen Verein gemeldet werden müssen, wird festgelegt, sobald die Terminierung der neuen Saison feststeht. Sobald dies feststeht, hat jeder Spieler noch die Möglichkeit, den Verein zu wechseln.

Es muss niemand jetzt übereilt zum 30.06.2020 den Verein wechseln.

Die gleiche Regelung gilt auch für die übrigen Meldefristen, wie zum Beispiel für die für die Meldung der Mannschaften.

Bernd Knöppel 
Präsident des Pfälzischen Schachbundes