www.pfaelzischer-schachbund.de / 4: Nachrichten / 4.5: SBRP > Offizielle Info über die Rheinland-Pfalz-Ligen
.

Offizielle Info über die Rheinland-Pfalz-Ligen

31.08.2020 DSB/SBRP,  

Liebe Schachfreunde,

nachdem sich die 1.Schachbundesliga dazu entschloss, ihre aktuelle Saison bis 2021 zu verlängern, hat sich die 2. Schachbundesliga sowie die Oberliga Südwest (einstimmig) diesem Vorgehen angeschlossen.

Somit wird die Saison 2019/20 für die 1.Bundesliga, alle vier Staffeln (Nord, Ost, West, Süd) der 2.Bundesliga sowie der Oberliga Südwest auf 2021 verlängert und somit entfällt die Saison 2020/21.

Eine Abfrage der Vereine der RLP-Ligen ergab, dass sich die Mehrheit der Vereine dem Vorgehen der oberen Ligen anschlossen und ebenfalls ihre Saison auf 2021 verlängern möchten.

Was den Abschluss der Saison 2019/2020 angeht (also der ausstehende letzte Spieltag), gab es ein ausgeglichenes Bild: Entweder schieben ins Frühjahr (analog der höheren Ligen) oder bis Oktober beenden, um Planungssicherheit zu haben. Eine Minderheit war für den Abbruch der Saison.

Da nun die Option, dass wir eine reguläre Saison 2020/21 spielen werden, nicht durchgeführt wird, sehe ich auch keinen Anlass den letzten Spieltag schnell zu beenden. Denn mit dieser Aktion werden wir auch keine Sicherheit über die Auf- und Absteiger der Saison 2019/2020 erlangen, da dazu auch die 2.Bundesliga Süd und West sowie die Oberliga Südwest zunächst beendet werden müssen.

Für die Oberliga Südwest und die RLP-Ligen gilt nun, dass die noch ausstehenden Spieltage (einer in den RLP-Ligen und zwei in der Oberliga Südwest) im März/April kommenden Jahres beendet werden.

Die Termine werden bis Ende November gesetzt und auch Regeln für Mannschaftskämpfe unter Corona-Bedingungen bekanntgegeben. Des Weiteren behalten die Spieler der Vereine aus der Saison 2019/2020 ihre Spielgenehmigung für die letzten Liga-Spiele im Frühjahr 2021 auch dann, wenn sie den Verein wechseln. Diese Regelung ist analog zum Mannschaftspokal oder der Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaft der Deutschen Schachjugend.

Im nächsten Schritt wird der Mannschaftspokal (gespielt mit 4er-Teams) ausgeschrieben, da hier bis Dezember die Teilnehmer an den DSB gemeldet werden müssen. Bezüglich eines alternativen Spielbetriebs, bitte die Regionalverbände ihre Modelle dahingehend zu öffnen, dass sie auch für die Spieler der höheren Ligen aus ihren jeweligen Regionalverbänden offen sind. Dies erleichtert die Terminabstimmung und sorgt für kürze Wege bei den Schachkämpfen.

Viele Grüße
Stefan Ritzheim
Landesspielleiter Mannschaft SB Rheinland-Pfalz